Telefondienst

Die Rufbereitschaft ermöglicht Aufnahmen rund um die Uhr

Die Mitarbeiterinnen des Ehrenamtlichen Telefondienstes

Beatrix Wilmhoff, Schatzmeisterin Beatrix Wilmhoff
(seit 1992)
Angela Pohlmeyer, Ehrenamtlicher Telefondienst Angela Pohlmeyer
(seit 1994)
Sabine Decker-Krüger, Ehrenamtlicher Telefondienst Sabine Decker-Krüger
(seit 1999)
Gisela Bokelmann, Frauen- und Kinderschutzhaus Gisela Bokelmann
(seit 2005)
Ingrid Lauer-Busse, BISS Ingrid Lauer-Busse
(seit 2011)
Manuela Grambart-Fiefeick, Beratungsstelle Syke Manuela Grambart-Fiefeick (seit Mai 2016)
Lena Käsemeyer, Ehrenamtlicher Telefondienst Lena Käsemeyer (seit Juli 2016) Dürriye Celik, Ehrenamtlicher Telefondienst Dürriye Celik (seit August 2016) Christiane Littau, Ehrenamtlicher Telefondienst Christiane Littau (seit Oktober 2017)

Um auch außerhalb der Bürozeiten aufnahmebereit zu sein, wird das Team des Frauen- und Kinderschutzhauses vom ehrenamtlichen Telefondienst unterstützt.

Täglich ab 18.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen gewährleistet der Telefondienst, dass schutzbedürftige Frauen und ihre Kinder Hilfe erhalten. Das engagierte Team setzt sich zusammen aus ehemaligen Bewohnerinnen, Vorstandsmitgliedern, hauptamtlichen Kolleginnen, Vereinsmitgliedern und Frauen, die unsere Arbeit unterstützen und fördern möchten.

Die Mitarbeiterinnen des Telefondienstes sind umfassend in das Aufnahmeprocedere eingeführt worden. In regelmäßigen Gruppentreffen wird ihre Arbeit reflektiert und die Einsatzpläne besprochen. Es besteht ein ständiger Austausch zwischen der Rufbereitschaft und dem Hauptamt über die aktuelle Belegungssituation des Frauen- und Kinderschutzhauses. Außerdem können sie sich bei Fragen jederzeit an die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen wenden. Die Wochenenden werden mit einem Geldbetrag honoriert und anfallende Fahrtkosten werden vom Verein erstattet.

Ein großes Dankeschön für Siglinde Röhr!

Wir bedanken uns an dieser Stelle für den großartigen Einsatz für die von Gewalt betroffenen Frauen und ihre Kinder bei Siglinde Röhr. Sie hat sich nach 27-jährigem Einsatz aus der Rufbereitschaft verabschiedet. Sie gehörte zum Kern in diesem Team und hat mit ihrer Hilfsbereitschaft, ihrem gesunden Menschenverstand und ihrem Humor die Rufbereitschaft bereichert. Das Hauptamt hatte mit ihr eine verantwortungsvolle Kollegin nach Dienstschluss. Wir bedauern das Ausscheiden von Siglinde Röhr sehr. Wir haben gern mit ihr zusammengearbeitet und bedanken uns an dieser Stelle. Wir werden sie vermissen. Für ihren persönlichen Weg begleiten wir sie mit unseren besten Wünschen.

Wir suchen Verstärkung für unser Team

Haben Sie Interesse in der Rufbereitschaft mitzumachen? Dann wenden Sie sich bitte an Doris Wieferich, die Leiterin der Einrichtungen, Telefon: 05441/1373.