Unser Telefondienst hat eine neue Kollegin

Seit Oktober 2017 bei uns im Telefondienst: Christiane Littau

Seit Oktober 2017 bei uns im Telefondienst: Christiane Littau

Warum Telefondienst?

Ich bin 56 Jahre alt und war selbst in einer Situation, in der ich nur noch das Frauenhaus als meine letzte Rettung sah. In den sieben Monaten, als ich dort war, wurde mein Selbstvertrauen wieder hergestellt. Jetzt denke ich positiv über mein Leben und habe Kraft und neue Zukunftspläne für mich entwickelt. Es geht mir gut und ich habe ein Ziel vor Augen. Ich möchte daher anderen betroffenen Frauen und Kindern helfen und ihnen zeigen, dass es immer einen Weg aus der Krise gibt. Jetzt bin ich seit Oktober 2017 eine Kollegin der Rufbereitschaft des Frauen- und Kinderschutzhauses Diepholz. Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben.

Über Doris Wieferich

Diplom-Sozialpädagogin, Leitung und Koordination der Einrichtungen des Netzwerkes gegen Häusliche Gewalt im Landkreis Diepholz, Systemische Organisationsentwicklerin und -beraterin, Zusatzausbildung in der klientenzentrierten Beratung, Systemische Paarberaterin im Kontext von Häuslicher Gewalt

Kommentare sind abgeschaltet.